Weil sie eine Abkürzung nahm

Er konnte nicht mehr bremsen: Radler fährt in 71-Jährige

München - Eine Fußgängerin wollte offenbar eine Abkürzung über einen Grünstreifen nehmen und lief dabei direkt über einen Fahrradweg. Ein Radler konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit der 71-Jährigen zusammen.

Wie die Polizei mitteilt, wollte eine 71-jährige Fußgängerin am Montag gegen 8.30 Uhr in der Landsberger Straße den stadteinwärts führenden Gehweg erreichen. 

Dazu musste sie zunächst einen Grünstreifen überqueren, an den direkt der Radweg der Landsberger Straße grenzt. Als sie den Radweg betrat, achtete sie offensichtlich nicht auf den fließenden Verkehr. Gerade zu diesem Zeitpunkt kam von rechts ein 36-jähriger Fahrradfahrer, der ordnungsgemäß auf dem Radweg unterwegs war. Er konnte einen Zusammenstoß mit der Frau nicht mehr verhindern. 

Sie wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Am Fahrrad entstand lediglich leichter Sachschaden.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare