Sky hat Vertrag gekündigt

Kult-Kneipe "Substanz": Schluss mit Live-Fußball!

+
Das Substanz in der Ruppertstraße: Ab Dezember läuft hier kein Fußball mehr.

München - Das Substanz ist der Ruppertstraße ist die Mutter aller Münchner Fußball-Kneipen. Doch mit Live-Übertragungen von 1860- und FCB-Spielen ist jetzt Schluss. Sky hat den Vertrag gekündigt.

Das Substanz in der Ruppertstraße ist Kult – und so was wie die Mutter der Münchner Fußball-Kneipen. Das Club-Team FC Substanz mischt in den Freizeit-Ligen seit Jahrzehnten mit, vor über zehn Jahren gründete Wirt Jürgen Franke den Beck’s Soccer Cup, bei dem sich die Mannschaften aus Münchner Szene-Clubs miteinander messen. Klar, dass im Substanz auch regelmäßig die Begegnungen der Münchner Bundesliga-Vereine gezeigt werden. Doch damit ist Ende des Monats Schluss, das Gastspiel des FC Bayern in Berlin ist die letzte Live-Übertragung.

„Der laufende Vertrag wurde von Sky zum Monatsende gekündigt, das Substanz wird das Angebot für einen neuen Vertrag ab dem 1. Dezember nicht unterschreiben, weil er eine Kostensteigerung von 128 Prozent beinhaltet“, sagt Substanz-Sprecher Amadeus Danesitz. „Das ist nicht mehr tragbar.“

Eine Refinanzierung sei nicht möglich: „Wir müssen zwölf Monate zahlen, der Ball rollt aber nur maximal neun Monate. Und wer trägt das Risiko, wenn die Bayern doch mal im Achtelfinale der Champions League ausscheiden?“ Kein Einzelfall: Auch der Augustiner in Hadern gab im Sommer wegen der angekündigten Kostenexplosion den Schlüssel zurück. Wirt Michael Glöckle: „Das lohnt sich nicht, da zahlen wir drauf.“

Thomas Oßwald

 

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare