1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

Bei Lidl: Frau entdeckt etwas Verdächtiges im Gemüseregal und ruft die Polizei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Vanessa Fonth

Kommentare

null
Das Corpus Delicti: Die Avocado. © Polizei München

Eine Frau ging am Montagabend im Lidl an der Schwanthaler Straße einkaufen. Was sie dort im Gemüseregal entdeckte, ließ sie sofort zum Telefon greifen und die Polizei rufen.

München - Am Montag gegen 18.45 Uhr entdeckte eine Frau (33) aus Fürstenfeldbruck in einem Discounter in der Schwanthalerstraße ein Gemüse, das ihr seltsam vorkam: Eine Avocado aus der ein Draht herausragte. Sie rief daraufhin sofort die Polizei. So wie die Frau den Sachverhalt am Telefon schilderte, gingen die Beamten der Polizei davon aus, dass es sich bei der verdrahteten Avocado um eine Sprengvorrichtung handeln könnte.

Lesen Sie auch: Münchnerin kauft bei Aldi einen Joghurt - und entgeht dann nur knapp einer Katastrophe

Kurz nach dem Eintreffen der Polizisten wurde jedoch schnell klar, dass es sich eindeutig um eine völlig ungefährliche Avocado handelte, in die aus ungeklärten Gründen ein Draht gesteckt worden war. Um sicher zu gehen, nahm die Polizei die Avocado mit auf die Wache im Westend. 

null
Das Corpus Delicti: Die Avocado. © Polizei München

Dort wurde die Avocado einer genauen Untersuchung unterzogen: Sie wurde aufgeschnitten und das Innere genau angeschaut. Auch dort fand die Polizei konnten keine abnormalen Fremdkörper. Wie die Polizei berichtet, wurde die Avocado im Anschluss nicht gegessen, sondern entsorgt. 

Lesen Sie auch: Mann bringt Leergut zu Lidl - an Pfandautomat macht er eine pikante Entdeckung

Auch interessant

Kommentare