Engpass wegen Bauarbeiten

Radler und Fußgänger in Not: Die Stadt treibt uns in die Enge

+
Am Gehweg Baustelle: Bis November bleibt nur ein schmaler Streifen für Radler und Fußgänger.

Bauarbeiten an der Ludwigsbrücke treiben derzeit Fußgänger und Radfahrer in die Enge. Der Gehweg ist gesperrt, bis November bleibt für alle nur ein Radweg. Anwohner kritisieren den Zustand als unzumutbar.

Der Bauzaun steht mitten am Gehweg. Dort, wo normalerweise Fußgänger unterwegs sind, parken Baufahrzeuge und Laster. Wer derzeit zu Fuß oder per Rad auf der Ludwigsbrücke vorm Deutschen Museum Richtung Gasteig unterwegs ist, braucht gute Nerven. Wegen einer Baustelle müssen sich alle einen einzigen Radweg teilen. „Der ist nur 1,15 Meter breit und nur wenige Zentimeter vom vorbeitosenden Autoverkehr entfernt“, sagt Anwohner Axel Kotonski (63). „Das ist lebensgefährlich!“ Nicht nur Kotonski ist sauer. Tenor der Passanten: Die Stadt treibt uns in die Enge!

Axel Kotonski (li. oben) neben einem Lkw, der auf dem noch verbleibenden Weg parkt.

Seit 39 Jahren lebt Axel Kotonski an der Preysingstraße hinterm Gasteig. Ein Auto hat er nicht, er ist gern mit dem Radl unterwegs – oft an der Ludwigsbrücke. An deren Unterseite wird derzeit zum Schutz vor Korrosion an den Metallteilen gewerkelt. Die Arbeiten dauern bis Ende November. „Unzumutbar!“, sagt Kotonski, der die verbliebene Wegesbreite ausgemessen hat. „Nur so breit wie eine Krankenhaustür!“ An Baureferentin Rosemarie Hingerl schrieb er einen Brief: „Einem derart grob fahrlässigen Umgang mit der Gesundheit und dem Leben von Tausenden Menschen bin ich bisher noch nie begegnet.“

Denn die hochfrequentierte Isarüberquerung wird nun für ältere Menschen mit Gehwagerl, Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen und ganze Schulklassen zum Hindernislauf. „Nur ein schmaler Sicherheitsstreifen trennt sie noch von den Autos“, sagt Kotonski. „Und hier donnern auch 28-Tonner vorbei.“ Axel Kotonski rief bei der zuständigen Bauleitung an. Alles entspreche den Vorschriften, habe es da geheißen.

Das bezweifelt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club: „Es heißt an vielen Baustellen in der Stadt, Fußgänger und Radler müssen zusammenrücken – aber die Autofahrer müssen das nie“, kritisiert

ADFC-Chef Martin Glas. Kotonski gibt ihm recht: „Die Stadt hätte eine Spur für Autos sperren sollen, dann gäbe es genug Platz – und Sicherheit für Fußgänger und Radler.“

Das sagt das Baureferat zur Ludwigsbrücke

Die für den gemeinsamen Fuß- und Radweg nutzbare Breite zwischen Bauzaun und Lampenmast beträgt auf die gesamte Länge 1,82 Meter. Kurzfristige Behinderungen durch Baustellenfahrzeuge können leider nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Mit diesem gemeinsamen Weg konnte vermieden werden, den Fußgängerverkehr komplett zu sperren. 

Das sagen die Passanten zu dem Engpass auf der Brücke

Zu wenig Schilder 

Melanie Bamford (34) mit Leon (5).

Für Kinder ist es sehr schwierig. Ich traue mich nicht, meinen Sohn hier allein laufen zu lassen. Es ist eng, die Autos fahren oft schneller als 50, auch Laster donnern vorbei. Die Leute müssen auf den Radweg, doch gut beschildert ist es nicht. 

Rücksicht nötig

Anita (68) und Georg Haun (70).

Hier muss man sehr aufpassen. Wenn noch Radler in die entgegengesetzte Richtung unterwegs sind, wird es gefährlich. Da sollte die Polizei vielleicht mal kontrollieren. Ansonsten ist viel Rücksichtnahme gefragt.

Gefährliche Stelle

Neil Wilson (75).

Ich finde, dass diese Stelle wirklich gefährlich ist. Ich wohne hier um die Ecke, komme also oft vorbei. Es ist schon extrem eng. Es gibt viele Stellen, an denen München seine Radwege wirklich verbessern könnte.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Achim Schmidt/Martina Williams

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare