Unter Tränen: May verkündet emotional Rücktritt - schwere Folgen erwartet

Unter Tränen: May verkündet emotional Rücktritt - schwere Folgen erwartet

Ludwigsvorstadt

Festnahme nach versuchtem besonders schweren Fall des Diebstahls aus Auto

+
Ein Unbekannter versuchte am Donnerstag, etwas aus einem in der Adolf-Kolping-Straße geparkten Auto zu klauen.

Ein Passant beobachtete am Donnerstagmorgen in der Ludwigsvorstadt, wie ein Unbekannter aus einem Auto stahl. Die Polizei ermittelt.

Ludwigsvorstadt - Am Donnerstag, gegen 3.50 Uhr, beobachtete ein Passant auf dem Nachhauseweg einen ihm unbekannten Mann, der sich mit seinem Oberkörper in einen in der Adolf-Kolping-Straße geparktes Auto hineinbeugte. Der 27-jährige Münchner sprach den Mann an, worauf dieser in Richtung Sonnenstraße flüchtete. Der Passant verständigte daraufhin die Polizei und äußerte sich dabei auch zum Aussehen des Flüchtenden. 

Der 24-Jährige schlug auch das Seitenfenster ein

Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Tatortbereichsfahndung konnte von einer zivilen Streife in der Schillerstraße ein 24-jähriger Algerier, auf den die abgegebene Personenbeschreibung passte, vorläufig festgenommen werden. Der 24-Jährige wurde zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizei verbracht. Im Anschluss daran erfolgte die Überstellung des wohnsitzlosen Tatverdächtigen zur Haftanstalt des Polizeipräsidiums München. Im Rahmen seiner Vernehmung gab der 24-Jährige auch an, das Auto beschädigt zu haben, indem er das Seitenfenster eingeschlagen hatte.

Die Staatsanwaltschaft im Polizeipräsidium München beantragte Untersuchungshaftbefehl für den in München wohnsitzlosen Algerier.

Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Bayern unterwegs

Die Polizei rät zur Wachsamkeit gegenüber Betrügern, die sicham Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben.

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensgefahr an der Isar: Was diese „Sportler“ hier treiben, lässt die Feuerwehr vom Glauben abfallen
Lebensgefahr an der Isar: Was diese „Sportler“ hier treiben, lässt die Feuerwehr vom Glauben abfallen
96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne
96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne
In Tunnel: Motorradfahrer wagt fragwürdiges Manöver - schmerzhafte Folgen für Mitfahrer
In Tunnel: Motorradfahrer wagt fragwürdiges Manöver - schmerzhafte Folgen für Mitfahrer
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich

Kommentare