Dreister Unfallfahrer

"Pass doch auf!": Mädchen angefahren und geflüchtet

München - Eine 10-jährige Schülerin aus München wurde am Freitag leicht verletzt, als sie an einem Fußgängerweg an der Baaderstraße von einem Auto angefahren wurde. Der Fahrer flüchtete.

Das Mädchen war am Freitag gegen 13 Uhr mit ihrem Tretroller auf der Baaderstraße in Richtung der Buttermelcherstraße unterwegs. An einem Fußgängerübergang übersah ein Autofahrer offenbar das Kind und touchierte es mit dem linken Außenspiegel an der Hand. Wie die Münchner Polizei berichtet, hielt der Unfallfahrer an, begutachtete sein Auto nach Schäden und sagte zu dem Mädchen: „Pass doch auf!“ Danach fuhr er weiter, ohne sich um die Zehnjährige zu kümmern.

Laut Polizei, erlitt das Mädchen Prellungen an der linken Hand und musste ambulant behandelt werden.

Täterbeschreibung: Bei dem Fahrer des Wagens handelt es sich den Angaben zufolge um einen älteren Mann, ca. 170 cm groß, weiße Haare.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel. 089 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare