260-Euro-Skateboard weg

Mann (22) hilft Reisendem - und wird beklaut

München - Er wartete am Hauptbahnhof auf die S-Bahn und schaute nur kurz weg, weil er einem Reisenden helfen wollte. Jetzt fehlt einem 22-Jährigen sein 260-Euro-Skateboard. Auch seine mitfahrende Freundin bemerkte den Diebstahl nicht.

Am Samstagvormittag brachte der 22-Jährige aus der Maxvorstadt seine Freundin zum Flughafen. Als die beiden laut Bundespolizei gegen 10:25 Uhr mit am S-Bahnsteig des Hauptbahnhofs München auf die Flughafen-S-Bahn warteten, fragte ein Mann den 22-Jährigen an, wo er seine Fahrkarte abstempeln könne.

Der hilfsbereite Skateboard-Fahrer führte den Mann zum nächsten Fahrschein-Entwerter, ließ dabei aber sein Rollbrett beim Gepäck der Freundin am Bahnsteig zurück. Seine Freundin wartete währenddessen, achtete aber weder auf ihr eigenes Gepäck noch auf das Skateboard, weil sie auf die Fahrplanauskunft schaute. Als der 22-Jährige zurückkehrte, fehlte sein 260 Euro teures Skateboard.

Die Bundespolizei nahm die Anzeige auf und wertet das Videomaterial aus.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare