Streit mit der Freundin

Mann (29) schlägt Kumpel mit Skateboard

München - Die Bundespolizei ermittelt gegen einen 29-Jährigen aus dem Münchner Norden, der einen Bekannten mit seinem Skateboard angegriffen haben soll. Der hatte eigentlich nur einen Streit schlichten wollen...

Am Mittwochmorgen gegen 6.10 Uhr geriet ein 29-Jähriger aus dem Hasenbergl mit seiner 22-jährigen Lebensgefährtin am Ausgang Bayerstraße des Hauptbahnhofs lautstark in Streit. Drei Bekannte des Mannes, darunter ein 37-Jähriger aus Giesing, wollten den Streit schlichten.

Ersten Ermittlungen der Bundespolizei zufolge eskalierte dann die Situation: Der 29-Jährige soll mit seinem Skateboard nach dem Giesinger geschlagen haben. Dieser konnte den Schlag abwehren, erlitt aber eine Schürfwunde am Arm. Danach kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten, wobei die 22-Jährige Lebensgefährtin versuchte, ihren 29-jährigen Freund zurückzuhalten.

Streifen der Bundespolizei gingen dazwischen und nahmen den 29-jährigen Münchner vorläufig fest. Die Beamten maßen einen Atemalkoholwert von 2,5 Promille.

Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen Gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der 29-Jährige die Dienststelle verlassen - sein Skateboard musste er auf der Wache lassen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare