Polizei fahndet

Mann greift Buben (11) in öffentlicher Toilette an

+
In der Toilette an der U-Bahn Fraunhoferstraße griff der Mann den Jungen plötzlich an. 

Auf der Toilette am U-Bahnhof Fraunhoferstraße hat ein unbekannter Mann einen 11-Jährigen angesprochen und plötzlich angegriffen. Die Hintergründe sind bislang unklar. 

München - Wie die Polizei berichtet, passierte der Vorfall am Mittwoch, 5. April 2017, gegen 16.30 Uhr. Demnach ging der 11-jährige Schüler aus München auf die Toilette am U-Bahnhof Fraunhoferstraße. Dort traf er auf einen bislang unbekannten, älteren Mann, der sich gerade die Hände wusch. Der Schüler ging in eine Toilettenkabine und sperrte die Tür ab. 

Daraufhin sprach der Unbekannte ihn an und der Junge öffnete wieder die Tür. Der Mann ging in die Kabine und schubste den 11- Jährigen gegen eine Wand. Der Schüler schlug sofort mit der Faust gegen den Oberkörper des Angreifers und rannte aus der Toilette. Der Junge flüchtete sich in ein nahes Geschäft und sprach eine Verkäuferin an, die sofort die Polizei alarmierte. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. 

Täterbeschreibung: 

Männlich, ca. 150 cm groß, ca. 70 Jahre alt, schlanke Figur, sprach bayerisch, bekleidet mit brauner Stoffjacke, weißem T-Shirt, blauer Jeans und schwarzen Lederschuhen. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare