Festnahme am Hauptbahnhof

Mann mit 50 Gramm Kokain im Körper geschnappt

Mit 50 Gramm Kokain im Körper wurde ein junger Mann (23) am Hauptbahnhof festgenommen. Die Polizei war dem Body-Packer schon vor seiner Ankunft auf der Spur.

München - Durch kriminalpolizeiliche Ermittlungen wurde bekannt, dass ein 23-jähriger Staatsbürger aus Sierra Leone nach Frankfurt/Main fahren wollte, um von dort 50-100 Gramm Kokain nach München zu bringen. Der Transport des Kokains sollte im Körper des Mannes erfolgen. 

Der 23-Jährige kam am Samstagabend gegen 23.30 Uhr am Hauptbahnhof München an und wurde dort durch Beamte des Kommissariats 82 (Rauschgifthandel) festgenommen. Bei einer körperlichen Durchsuchung konnten keine Betäubungsmittel aufgefunden werden, jedoch entsprechendes Verpackungsmaterial. 

Durch eine medizinische Untersuchung wurden im Darm des Tatverdächtigen fünf Fingerlinge mit jeweils ca. 10 Gramm Kokain festgestellt. Nachdem die Drogen auf natürlichem Wege wieder zum Vorschein kamen, wurde durch einen Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 23-Jährigen erlassen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare