Auseinandersetzung am Gleis

Mann pöbelt am Isartor 4-köpfige Gruppe an - Schlägerei

An der S-Bahn-Haltestelle Isartor hat es bereits im August eine Schlägerei gegeben. Nun veröffentlichte die Polizei den Vorfall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. 

Am Samstag den 26. August kam es am späten Abend am S-Bahn Haltepunkt Isartor zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Hinweise. Gegen 23:00 Uhr bepöbelte ein bisher unbekannter Mann am S-Bahn Haltepunkt Isartor eine vierköpfige Gruppe. Drei Männer und eine Frau (alle 20 - 22 Jahre alt) saßen auf einer Sitzbank in der Nähe der Rolltreppe am Bahnsteig 2. Im weiteren Verlauf gerieten sich der Unbekannte und ein 22-jähriger Mann aus der Gruppe in die Haare - zunächst nur verbal. 

Anschließend kam es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Danach bestiegen die vier Bepöbelten eine Richtung Hauptbahnhof fahrende S-Bahn. Der Unbekannte blieb allein am Bahnsteig zurückblieb. 

Die Münchner Bundespolizei sucht nun nach dem Unbekannten bzw. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Wer Hinweise zum Sachverhalt und den Personen geben kann, wird gebeten seine Beobachtungen unter der Rufnummer 089/515550-111 mitzuteilen.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei München

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare