Stadtrat berät über Konzept

Mehr Grün und Licht für die Theresienwiese

+
Oft gesperrt, ständig belegt: Die Theresienwiese soll schöner werden. Im März entscheidet der Stadtrat

München - Die Theresienwiese soll schöner werden, fordern die Anwohner. Jetzt hat Wirtschaftsreferent Dieter Reiter (SPD) bei einer Diskussionsrunde Verbesserungen in Aussicht gestellt.

Schon im März soll der Stadtrat über ein Konzept beraten. Beim Thema Sperrungen blieb er hart.

Beim Münchner Forum erneuerten die Anwohner ihre Forderungen: Schon vor einem Jahr haben die Bezirksausschüsse von Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, Schwanthalerhöhe und Sendling die Wünsche der Bürger in einen Antrag gegossen. Vor allem stinkt ihnen, dass die Theresienwiese monatelang zum Oktoberfest-Aufbau gesperrt und ständig belegt ist. Die Nachbarn wollen ihre Wiese zurück: Sie fordern einen Fitness-Parcours um die 40 Hektar große Fläche, Bolzplätze und mehr Grün. Ein Lampenkonzept soll Bavaria & Co. ins rechte Licht rücken. Hinter der Ruhmeshalle brauche es Tempo 30, von der Schwanthalerhöhe soll es bessere Wege geben.

Laut Wirtschaftsreferat muss die Frischzellenkur noch mit den anderen Referaten abgestimmt werden. Zum Wiesn-Aufbau werde aber weiter gesperrt.

DAC

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare