Unfall in der Isarvorstadt

Mofa übersehen: Zwei Schwerverletzte

München - Eine Autofahrerin (30) hat in München einen 17-Jährigen auf seinem Mofa übersehen. Die Fahrzeuge kollidierten frontal, beide wurden schwer verletzt.

Eine 30-jährige Münchnerin fuhr mit ihrem Audi am Mittwochabend auf der Waltherstraße in Richtung des südlichen Friedhofs. An der Einmündung zur Thalkirchner Straße wollte sie nach links abbiegen. Auf der Thalkirchner Straße fuhr zur selben Zeit ein 17-jähriger Auszubildender mit seinem Leichtkraftrad in Richtung Waltherstraße. Er wollte die Thalkirchner Straße weiter geradeaus befahren. Die Autofahrerin übersah beim Abbiegen das vorfahrtsberechtigte Leichtkraftrad. Trotz einer Vollbremsung konnte der 17-Jährige einen Zusammenstoß nicht verhindern und kollidierte frontal mit dem Pkw. In Folge der Kollision stürzte er zusammen mit seiner 18-jährigen Mitfahrerin auf die Fahrbahn. Beide wurden durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und kamen mit Knochenbrüchen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Audifahrerin blieb durch den Unfall unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro.

Rubriklistenbild: © fib

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare