1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

Gedenken nach Radl-Drama: „Wir sind es leid, immer wieder das gleiche Unfallschema“

Erstellt:

Von: Julian Limmer

Kommentare

Initiatoren mit „Geisterfahrrad“ am Lenbachplatz
Initiatoren mit „Geisterfahrrad“ am Lenbachplatz. © Marcus Schlaf

Es war ein tragischer Unfall: Beim Abbiegen erfasste ein Lastwagen im September einen 25-Jährigen auf seinem Mountainbike nahe dem Lenbachplatz. Nach dem Zusammenstoß starb der Radler noch am Unfallort.

Um an den Verunglückten zu erinnern, stellte das Bündnis Rad-entscheid am Sonntag ein weiß lackiertes „Geisterfahrrad“ am Lenbachplatz auf. Dort können Passanten Blumen und Kerzen abstellen. Gleichzeitig soll das Mahnmal aber auch auf Gefahrenstellen im Straßenverkehr aufmerksam machen. Außerdem ist es mit einer Forderung nach verpflichtender Sicherheitstechnik insbesondere in Lkw verbunden: „Wir sind es leid, immer wieder das gleiche Unfallschema! Es müssen endlich alle Lkw mit einem Abbiegeassistenten ausgerüstet werden: mit Kollisionserkennung und Notbremsfunktion“, sagte Andreas Schön vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (AFCD). LIM 

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare