Bundespolizei über Twitter

Hauptbahnhof: Deshalb waren am Morgen zwei Gleise gesperrt

Am Donnerstagmorgen wurden am Hauptbahnhof zwei Gleise gesperrt. Das steckte dahinter.

München - Am Donnerstagmorgen wurden am Münchner Hauptbahnhof vorsorglich die Gleise 22 bis 24 gesperrt. Die Züge, die an diesen Gleisen abfahren oder ankommen sollten, wurden auf andere Gleise umgeleitet. Grund für die Gleissperrung war ein herrenloses Gepäckstück gewesen, vermeldete die Bundespolizei Bayern auf Twitter. Die Reisenden wurden dazu angehalten die Lautsprecherdurchsagen zu beachten. 

Um 10:55 Uhr meldete die Polizei sich dann mit einer Entwarnung zurück. Die Sperrung der Gleise sei wieder aufgehoben, da sich der Rucksack als ungefährlich erwiesen hatte. Die Bundespolizei teilte über den Kurznachrichtendienst Twitter mit, dass der Eigentümer den Rucksack bei der Fundstelle abholen könne.

ang

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa / Matthias Balk

Auch interessant

Meistgelesen

Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Kündigung nach 40 Jahren: Münchnerin (69) soll Wohnung verlassen: „Kommt mir immer aussichtsloser vor“
Kündigung nach 40 Jahren: Münchnerin (69) soll Wohnung verlassen: „Kommt mir immer aussichtsloser vor“
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein

Kommentare