Am Hauptbahnhof

Schon wieder: Mann mit Zigarette betäubt und ausgeraubt

+
Hauptbahnhof München (Symbolfoto).

Es klingt unglaublich, doch es ist schon der zweite Fall, über den die Münchner Polizei berichtet: Mit einer Zigarette betäubt ein Unbekannter sein Opfer und raubt es aus. Diesmal war es ein 33-Jähriger.

München - Der Mann (33) hatte sich am Dienstagabend über längere Zeit am Münchner Hauptbahnhof aufgehalten, wie die Polizei berichtet. Nach Mitternacht kam der 33-jährige Deutsche im Vorraum einer Bank am Bahnhofsplatz mit einem Unbekannten ins Gespräch. Zu diesem Zeitpunk sollen sich mehrere Personen dort aufgehalten haben. 

Dabei schnorrte der Mann jemanden aus der Gruppe um eine Zigarette an und bekam eine selbstgedrehte Zigarette angeboten.

Doch nach mehreren Zügen verspürte der 33-Jährige ein starkes Schwindelgefühl und verlor nach eigenen Angaben kurz darauf das Bewusstsein. 

Als er einige Stunden später wieder zu sich kam, stellte er das Fehlen seines Rucksackes (samt Inhalt im Wert von mehreren Hundert Euro) fest und erstattete daraufhin Anzeige bei der zuständigen Polizeiinspektion. 

In der darauffolgenden Nacht erkannte der Bestohlene einige Personen aus der Gruppe wieder, die tags zuvor auch im Bankvorraum gewesen sein sollen. 

Der 33-Jährige verständigte daraufhin die Polizei, welche insgesamt drei Tatverdächtige festnehmen konnte. Bei den Verdächtigen handelte sich um drei Eritreer im Alter von 12 bis 22 Jahren.

Grusel-Attacke im Nußbaumpark

Ein Mann aus dem Landkreis Starnberg ist am Dienstagabend in München ausgeraubt worden. Ein Unbekannter hatte den 41-Jährigen scheinbar mit einer Zigarette betäubt. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Brennpunkt Hauptbahnhof München

Es ist Münchens heftigste Ecke: Der Hauptbahnhof sowie das Umfeld zum Stachus und Alten Botanischen Garten. Ein absoluter Brennpunkt für die Polizei!

mm/tz

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Auch interessant

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Nach Feuerwehreinsatz am Stachus: Lage bei den S-Bahnen normalisiert sich
Nach Feuerwehreinsatz am Stachus: Lage bei den S-Bahnen normalisiert sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.