Polizist kommt zufällig vorbei

Am Hauptbahnhof München: Mann entblößt sich vor kleinen Kindern - dann wird er aggressiv

München: Am Hauptbahnhof: Mann entblößt sich vor Kleinkindern - dann wird es gefährlich
+
Am Hauptbahnhof München entblößte sich ein Mann - unter anderem vor einer Gruppe von Kleinkindern. (Symbolbild)

Am Hauptbahnhof München entblößte sich ein Mann vor Kleinkindern, die wohl einer Kita-Gruppe angehörten. Als ein Polizist eingreift, reagiert er aggressiv.

  • Ein Mann fiel am Hauptbahnhof München durch exhibitionistische Handlungen auf.
  • Er entblößte sich vor Passanten - auch vor einer Gruppe von Kleinkindern.
  • Ein zufällig vorbeikommender Polizist schritt ein - der Mann reagierte aggressiv.
  • Viele weitere Geschichten aus München gibt es in unserer App.

München - Zu einem Vorfall, bei dem ein Mann exhibitionistische Handlungen ausführte, kam es am Mittwoch (3. Juni) am Hauptbahnhof München. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 15 Uhr.

Hauptbahnhof München: Mann entblößt sich vor Kleinkindern - Polizist bemerkt Szene zufällig

Ein 67-jähriger wohnsitzloser Deutscher zog dabei laut Polizeibericht seine Hose herunter und entblößte sein Glied vor mehreren Passanten sowie vor einer Gruppe von Kleinkindern, die wohl einer Kita-. Ein zufällig vorbeikommender Polizeibeamter in Zivilkleidung bemerkte den Vorfall. 

Der Polizist schritt sofort ein und forderte den 67-Jährigen auf, die Hose anzuziehen. Anschließend nahm der Polizeibeamte den Mann vorläufig fest. Da der 67-Jährige zunehmend aggressiv reagierte, musste er durch mittlerweile hinzugekommene Beamte der Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof München) gefesselt werden.

München: Mann entblößt sich am Hauptbahnhof - Beamte bringen ihn zur Polizeistation

Er wurde anschließend zur Polizeiinspektion gebracht und wegen der exhibitionistischen Handlungen angezeigt. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurde er entlassen. Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Die Meldung der Polizei im Wortlaut:

„Am Mittwoch, 03.06.2020, gegen 15:00 Uhr, kam es zu einem Vorfall am Münchner Hauptbahnhof. Ein 67-jähriger wohnsitzloser Deutscher zog seine Hose herunter und entblößte sein Glied vor mehreren Passanten und einer Gruppe von Kleinkindern. Ein zufällig vorbeikommender Polizeibeamter in zivil schritt sofort ein und forderte den 67-Jährigen auf, die Hose anzuziehen und nahm in anschließend vorläufig fest. Weil er zunehmend aggressiv war, musste er durch mittlerweile hinzugekommene Beamte der Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof) gefesselt werden. Er wurde anschließend zur Polizeiinspektion gebracht und wegen der exhibitionistischen Handlungen angezeigt. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurde er entlassen. Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.“

nema

Am Hauptbahnhof München: Polizeibeamte werden zweimal brutal angegriffen - Zeugen wählen den Notruf.

Weitere Nachrichten aus München lesen Sie immer aktuell hier. 

Auch interessant

Meistgelesen

„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München nach der Corona-Krise? Zukunftsforscher klärt über Folgen auf - und nennt „Gewinner aller Szenarien“
München nach der Corona-Krise? Zukunftsforscher klärt über Folgen auf - und nennt „Gewinner aller Szenarien“
Sensations-Fund in München sorgt für Aufsehen: „Ergebnisse sind beeindruckend“
Sensations-Fund in München sorgt für Aufsehen: „Ergebnisse sind beeindruckend“

Kommentare