Völlig ausgerastet

Mann (25) legt Füße in Bäckerei-Auslage - Polizisten müssen schließlich zu letztem Mittel greifen

+
Symbolfoto

Ein 25-Jähriger war am Sonntag außer Rand und Band: Erst legte er seine Füße in die Auslage einer Bäckerei am Hauptbahnhof, dann beleidigte und attackierte er Polizisten. Die sahen irgendwann nur noch einen Ausweg.

München - Am Sonntag legte ein 25-jähriger Deutscher gegen 7:30 Uhr seine Füße auf die Auslage einer Bäckerei im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofes. Dabei beschädigte er Backwaren im Wert von rund 55 Euro.

Bis zum Eintreffen der Bundespolizei wurde der Münchner von Sicherheitspersonal der Deutschen Bahn festgehalten. Anschließend verweigerte er gegenüber den Beamten die Herausgabe seiner Personalien und beleidigte sie verbal. Auch sperrte er sich gegen die Handschellen, die ihm aufgrund seiner Aggressivität angelegt wurden. 

Als er weiter um sich und nach den Beamten trat und sich gegen die Laufrichtung sperrte, wurden auch die Beine des Giesingers fixiert und er auf die Dienststelle getragen. Dort wurde ein Atemalkoholwert von 2,08 Promille gemessen und ein Drogenschnelltest schlug positiv an.

Die Bundespolizei hat gegen den 25-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

mm/tz

Lesen Sie auch: 

Mann schlägt Polizisten und hetzt seinen Kampfhund auf sie

Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin

Auch interessant

Meistgelesen

Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Kommentare