Polizei sucht Zeugen

Am helllichten Tag: Unbekannter zieht 16-Jährige in Hinterhof und missbraucht sie - Dringender Aufruf

Die Bundespolizisten vor dem Münchener Hauptbahnhof
+
Nach einem schlimmen Vorfall in Hauptbahnhof-Nähe sucht die Polizei Zeugen (Symbolbild).

Am Hauptbahnhof in München wurde eine 16-Jährige zunächst von einem Unbekannten angesprochen - und nur wenige Meter weiter schließlich von ihm missbraucht.

München - Furchtbares Erlebnis für eine 16-Jährige aus dem Landkreis München. Gegen 15.40 Uhr (22. September) hatte sie am Hauptbahnhof* ein ihr unbekannter Mann angesprochen. Nachdem sie dessen verbale Annäherungsversuche zunächst abgelehnt hatte, folgte ihr der Mann - und zog sie gewaltsam in einen nahegelegenen Hinterhof.

Am Hauptbahnhof in München: Unbekannter spricht 16-Jährige an und vergeht sich dann an ihr

„Nach aktuellem Ermittlungsstand nahm er sexuelle Handlungen an ihr vor“, schreibt die Polizei zu dem schlimmen Vorfall am helllichten Tag. Es gelang der 16-Jährigen jedoch, eine Angehörige zu verständigen. Der unbekannte Täter bemerkte das, ließ von ihr ab und ergriff die Flucht. Die Angehörige kontaktierte sofort den Polizeinotruf. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, an denen mehrere Streifen beteiligt waren, blieben allerdings erfolglos.

Durch den Übergriff wurde die 16-Jährige leicht an den Armen verletzt. Den Täter beschrieb sie folgendermaßen: Männlich, etwa 25 bis 28 Jahre alt, ungefähr 175 cm groß, vermutlich afrikanische Herkunft, sprach gebrochen Deutsch und Englisch; er trug dunkle Kleidung (Weste, Shirt, Jogginghose, Cap, hellblaue medizinische Maske)

München: Zeugenaufruf der Polizei - Wer kann Hinweise geben?

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Hauptbahnhof (von der Bayerstraße bis zur Landwehrstraße) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Ebenfalls am Münchner Hauptbahnhof soll ein Unbekannter Menschen mit einem messerähnlichen Gegenstand bedroht haben. Die Bundespolizei fahndet, ein Lichtbild des mutmaßlichen Täters soll dabei helfen. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion