Am Hauptbahnhof

Mann (23) will sich übergeben und wird von S-Bahn erfasst - tot

+
Eine S-Bahn fuhr am Hauptbahnhof ein und erwischte den jungen Mann am Kopf (Symbolbild).

Ein 23-jähriger Mühldorfer wurde am Hauptbahnhof von einer S-Bahn erfasst. Er wollte sich offenbar übergeben. Der junge Mann überlebte den Zusammenstoß nicht.

München - Am Samstagmorgen gegen 6.50 Uhr stieg der Mühldorfer (23) vom Gleis 1 am S-Bahn-Halt Hauptbahnhof aus ins Gleisbett. Die Polizei München vermutet, dass er sich dort übergeben wollte.

Zunächst befand er sich in der Fluchtscharte unter dem Bahnsteig. Trotzdem wurde er von einer Richtung Ostbahnhof einfahrenden S2 mit einer Geschwindigkeit von rund 50 km/h erfasst, obwohl der Lokführer sofort eine Notbremsung einleitete.

23-Jähriger will sich übergeben - und wird von S-Bahn am Hauptbahnhof erfasst

Keiner der anderen Fahrgäste hatte bemerkt, wie der Mühldorfer ins Gleisbett stieg. Der 23-Jährige wurde schwer am Kopf verletzt und in ein Münchner Klinikum gebracht. Gegen 9 Uhr erlag er dort seinen Verletzungen. Der Lokführer wird von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Die S-Bahnstrecke war bis 8.45 Uhr gesperrt.

mm/tz

Lesen Sie auch: Autofahrer nach Kollision mit Tram eingeklemmt: Großeinsatz am Hauptbahnhof

Lesen Sie auch: Gefährliches Phänomen: Marcus da Gloria Martins hat wichtige Botschaft für alle Münchner

Auch interessant

Meistgelesen

Angst im Flüchtlingsheim: Rechtsextreme marschieren vor Unterkunft auf
Angst im Flüchtlingsheim: Rechtsextreme marschieren vor Unterkunft auf
Miet-Irrsinn in München: Jetzt kosten Stellplätze so viel wie anderswo eine Wohnung
Miet-Irrsinn in München: Jetzt kosten Stellplätze so viel wie anderswo eine Wohnung
Gerangel ums Löwenbräu: Wer kriegt das Zelt auf dem Oktoberfest?
Gerangel ums Löwenbräu: Wer kriegt das Zelt auf dem Oktoberfest?
Jeder Dritte ist Gutverdiener: So viel Gehalt bekommen die Münchner
Jeder Dritte ist Gutverdiener: So viel Gehalt bekommen die Münchner

Kommentare