Hinweis der Bundespolizei

Dramatische Szenen am Hauptbahnhof: Mann fällt ins Gleis, Zeuge springt hinterher - und dann kommt die S-Bahn

Am Hauptbahnhof in München ist ein betrunkener Mann ins S-Bahn-Gleis gestürzt (Symbolbild).
+
Am Hauptbahnhof in München ist ein betrunkener Mann ins S-Bahn-Gleis gestürzt (Symbolbild).

Beherzt hat ein Unbekannter am Hauptbahnhof in München reagiert, nachdem ein Mann ins S-Bahn-Gleis gefallen war.

  • Am Hauptbahnhof in München ist ein 31-Jähriger ins Gleis gestürzt.
  • Ein unbekannter Mann wurde Zeuge und sprang kurzerhand hinterher.
  • Kurze Zeit später fuhr eine S-Bahn ein.

München - Am Dienstag (30. Juni) fiel in den frühen Morgenstunden, gegen 03.30 Uhr, ein 31-jähriger Deutscher ohne Fremdeinwirkung und vermutlich aufgrund seiner offensichtlich starken Alkoholisierung auf ein S-Bahn-Gleis am Hauptbahnhof.

Hauptbahnhof München: Mann stürzt ins Gleis, dann kommt S-Bahn

Als kurz darauf eine S-Bahn angerauscht kam, machten mehrere Reisende vom Bahnsteig aus den Triebfahrzeugführer auf den Gestürzten aufmerksam. Der S-Bahn-Fahrer leitete sofort eine Schnellbremsung ein. 

Ein bislang unbekannter Mann sprang aufs Gleis und half dem 31-Jährigen zurück auf den Bahnsteig. Die Bundespolizei spricht in einer Pressmitteilung von einem „leichten Schubs“ der ausreichte. Beide Männer waren wieder auf dem Bahnsteig bevor die S-Bahn etwa 15 Meter vor ihnen zum Stehen kam.

München: Dramatische Szenen am Hauptbahnhof - Hinweis der Bundespolizei

Der betrunkene 31-Jährige zog sich Schürfwunden zu und klagte über starke Schmerzen im Bereich der Rippen. Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung brachten ihn in ein Krankenhaus.

Die Bundespolizei lobt das Verhalten der Reisenden am Bahnsteig und stellt klar: „Den herannahenden Triebfahrzeugführer durch Winken auf die Situation aufmerksam zu machen ist die beste Möglichkeit zu helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen“. Wer sich selbst in den Gleisbereich begibt, um zu helfen, begebe sich stets in Lebensgefahr.

tz

Der Hauptbahnhof München bekommt viele Rezensionen im Internet. Tagtäglich sieht er tausende Reisende - und die geben klar ihre Meinung ab. An der Münchner Freiheit wird zehn Wochen lang im Untergrund gebaut. Das beeinträchtigt den Verkehr der U3 und U6. Die MVG hat einen Ersatzplan ausgearbeitet.

Auch interessant

Meistgelesen

Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Helfen statt fliegen: Lufthansa- und Condor-Mitarbeiter unterstützen die Tafel
Helfen statt fliegen: Lufthansa- und Condor-Mitarbeiter unterstützen die Tafel
„Überfallartiger“ Angriff: Unbekannter zieht Münchnerin in Maisfeld und vergewaltigt sie - Neue Details bekannt
„Überfallartiger“ Angriff: Unbekannter zieht Münchnerin in Maisfeld und vergewaltigt sie - Neue Details bekannt
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau