Schock-Diagnose beim FC Bayern: Nächster Star fällt wochenlang aus

Schock-Diagnose beim FC Bayern: Nächster Star fällt wochenlang aus

Aufregung am Mittwochabend

Sperrung am Hauptbahnhof: Aus diesem Grund ging am Mittwoch am Vorplatz nichts mehr

+
Die Straße vor dem Hauptbahnhof wurde weiträumig abgesperrt.

Am Mittwochabend wurde der Vorplatz des Hauptbahnhofs München gesperrt. Grund dafür: Ein einsamer Rucksack. Die Polizei nahm die Lage ernst.

München - Der Vorplatz des Hauptbahnhofs München musste am Mittwochabend gesperrt werden - und das mitten im Berufsverkehr. Der Grund: Ein Fußgänger hatte dort gegen 17.45 Uhr einen verdächtigen Gegenstand entdeckt. Einsam und alleine lag mitten auf der Tram-Insel ein Rucksack. Großalarm!

„Wir nehmen das Ganze ernst“, sagte die Polizei am Mittwochabend. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt, Experten wurden gerufen, um das Gepäckstück zu untersuchen - und die gaben dann gegen 19.35 Uhr Entwarnung: der Rucksack stellte sich als völlig harmlos heraus und wurde nach dem Einsatz „als Fundsache behandelt“, wie die Polizei München anschließend auf Twitter schrieb. 

München: Vorplatz des Hauptbahnhofs gesperrt - Autofahrer brauchten gute Nerven

Folgenschwerer war der Einsatz für den Münchner Verkehr. Besonders Autofahrer mussten gute Nerven mitbringen. Durch die Sperrung der Straße „Bahnhofsplatz“ entwickelte sich nämlich ein Verkehrschaos rund um den Hauptbahnhof.

München: Vorplatz des Hauptbahnhofs gesperrt - auch bei Tram ging nichts

Außerdem ging durch die Sperrung direkt vor den Toren des Hauptbahnhofs auch bei der Tram nichts mehr - der Verkehr wurde eingestellt, mehrere Trambahnen standen dicht hintereinander auf den Gleisen. 

Betroffen waren laut MVG zunächst die Linien 12, 16, 17, 19, 20, 21 und 22. Um 19.15 Uhr gab die MVG bekannt, dass die Behinderungen auf der Linie 12 beendet sind. Um 19.45 Uhr wurde die Sperrung dann auch für die anderen Linien aufgehoben. 

Nach Informationen unserer Redaktion war der weitere Bahnverkehr während des Großeinsatzes nicht beeinträchtigt.

Sperrung am Hauptbahnhof München: Erst vergangene Woche Großeinsatz

Bereits vergangene Woche war es am Mittwoch zu einem Großeinsatz gekommen. Sowohl Hauptbahnhof, als auch Ostbahnhof waren zeitweise gesperrt.

Eine traurige Entdeckung hat die Bundespolizei in einem Schließfach am Hauptbahnhof in Hamburg gemacht: Ein junger Obdachloser hatte sich ein Koffer-Schließfach als Schlafplatz gesucht.

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB Reiter will Regel abschaffen
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB Reiter will Regel abschaffen
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“
Mann packt Münchnerin (15) am Scheidplatz - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein
Mann packt Münchnerin (15) am Scheidplatz - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein

Kommentare