Passantin beobachtete ihn

„Jetzt geht´s los - Bombenalarm“: Unbekannter sorgt für Aufregung am Hauptbahnhof

+
Ein bislang Unbekannter hat im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs einen Feuermelder eingedrückt.

Mit einem Handgriff hat ein bislang unbekannter Mann einen Großeinsatz am Münchner Hauptbahnhof ausgelöst. Das hatte gravierende Folgen.

München - Am Montagnachmittag (23. Juli) drückte ein Unbekannter am Hauptbahnhof München mutwillig einen Feuermelder im Zwischengeschoss ein. Die Bundespolizei räumte Zwischengeschoss und Bahnsteige, S-Bahnen fuhren durch. Gegen 16:30 Uhr, konnte eine junge Frau beobachten, wie ein Mann im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofes mutwillig einen Drucktastenfeuermelder eindrückte. Hierbei soll er geschrien haben: "Jetzt geht's los - Bombenalarm!" Anschließend entfernte er sich vom Tatort.

Die Bundespolizei räumte das Zwischen- und S-Bahngeschoss. Die Treppenabgänge wurden gesperrt. Die S-Bahnen hielten für die Dauer des Alarms nicht am Hauptbahnhof und fuhren durch. Die Berufsfeuerwehr der Stadt München war mit einem Löschzug vor Ort, setzt den Alarm um 16:45 Uhr zurück und erneuerte die Scheibe am Feuermelder.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen eingeleitet.

Was passiert, wenn man einen Fehlalarm auslöst?

Lesen Sie auch: Keine Gnade für den Mörder von Dominik Brunner - Anwalt: „Nicht nachvollziehbar“

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten

Kommentare