Unfall in Isarvorstadt

Fiat überschlägt sich: Fahrerin klettert raus

+
Eine Münchnerin (36) hat sich am Freitag in der Holzstraße mit ihrem Fiat überschlagen.

München - Glück im Unglück: Eine Münchnerin (36) hat sich am Freitagabend in der Isarvorstadt mit ihrem Fiat überschlagen. Sie konnte einigermaßen unbeschadet aus dem Wagen klettern.

Laut Polizei fuhr die Frau gegen 19.15 Uhr mit ihrem Fiat auf der Holzstraße stadteinwärts. Auf Höhe der Hausnummer 49 übersah sie einen in zweiter Reihe geparkten Mini. Mit der rechten vorderen Front ihres Fiat rammte sie das linke hintere Eck des Minis.

Durch den Zusammenstoß schleuderte ihr Wagen quer über die Fahrbahn und krachte gegen zwei auf der linken Seite geparkte Autos. Der Fiat donnerte derart gegen die Wägen, dass er sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb.

Die leicht verletzte Fahrerin konnte selbst aus der kaputten Scheibe neben dem Fahrersitz aus dem Auto klettern. Die 36-jährige Fahrerin des Mini kam ihr anschließend zu Hilfe.

Der umgekippte Fiat konnte durch Polizisten und dem Fahrer des Abschleppdienstes mit vereinten Kräften, nach mehrmaligem Schaukeln wieder auf die Reifen gedreht werden. Sowohl der Fiat als auch der Mini, dessen hintere Achse im Eimer ist, sind nicht mehr fahrbereit.

fro

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare