Am U-Bahnhof Fraunhoferstraße

Unbekannter schlägt Mann nieder und klaut sein Smartphone

In der Isarvorstadt ist ein Münchner am Sonntag von einem Unbekannten angegriffen und zu Boden geschlagen worden. Der Täter hatte es wohl auf das Smartphone abgesehen.

München - Ein 30-jähriger Münchner hielt sich am Sonntag gegen 4.45 Uhr im Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Fraunhoferstraße auf, als er plötzlich von einem unbekannten Mann körperlich angegriffen und zu Boden gebracht wurde. 

Anschließend entwendete der Unbekannte dem 30-Jährigen sein Smartphone. Als dieser versuchte sein Handy zurück zu bekommen und auf den Täter zulief, schlug der Unbekannte ihm ins Gesicht. Der Täter flüchtete.

Polizei sucht Zeugen

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Circa 20-25 Jahre alter Mann mit dunklen Haare mit rasierten Seiten, bekleidet mit schwarzer Jacke, Hose und Schuhen. Außerdem trug er einen grauen Rucksack. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Isarvorstadt – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Brand in Münchner Hochhaus: 50 Bewohner betroffen - Schwierige Evakuierung und Löscharbeiten
Brand in Münchner Hochhaus: 50 Bewohner betroffen - Schwierige Evakuierung und Löscharbeiten
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?

Kommentare