Nur vorübergehend in Freiheit

Krimineller in Not: Feuerwehr muss zu mehr als ungewöhnlichem Einsatz ausrücken

+
Einem Kriminellen in Not musste die Feuerwehr am Münchner Hauptbahnhof zur Hilfe eilen (Symbolbild).

Zu einem Einsatz der äußerst ungewöhnlichen Sorte musste die Feuerwehr in München am Freitagvormittag ausrücken.

München - "Auftrag erledigt, Patient frei!" ist im Feuerwehrfachjargon eine häufig benutzte Rückmeldung an die Leitstelle. Beim freitäglichen Einsatz im Hauptbahnhof traf diese Meldung aber nur bedingt zu. Gegen Mittag rückte ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptfeuerwache mit feinmechanischem Werkzeug zur Bundespolizeiinspektion am Münchner Hauptbahnhof aus. 

Mit Spezialgerät musste der Delinquent von seinen Handschellen befreit werden.

Das Schloss einer Handschelle ließ sich nicht mehr öffnen - trotz vorhandenen Schlüssels, wie die Feuerwehr München berichtet. Leidtragender im doppelten Sinne war ein 36-jähriger Kroate, der kurz zuvor festgenommen wurde. Also musste die Feuerwehr mit dem Trennschleifer ran. Vorsichtig und unter dauerhafter Kühlung wurde die Handschelle in wenigen Minuten vom Arm des Mannes geflext. Damit war dann zumindest das Handgelenk des Festgenommenen wieder befreit. 

Wie es nun um die Freiheit des Mannes in Zukunft bestellt ist, müsse Justitia entscheiden, hieß es in der entsprechenden Pressemitteilung.

mm/tz

Mit einer Anzeige hat ein „Traummann“ in München einen unerwarteten Hype ausgelöst - er wollte eigentlich nur eine Wohnung

Auch interessant

Meistgelesen

Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare