Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

In der Kapuzinerstraße

Mordkommission ermittelt gegen Münchner Taxifahrer: Mann überfahren und geflüchtet 

+
Am Dienstag stellten die Ermittler den Unfall in der Kapuzinerstraße nach. 

Im September wurde ein 29-Jähriger angefahren und schwer verletzt. Nun ermittelt die Kripo gegen einen Taxifahrer. 

München - Am 15. September, einem Freitag, fand eine Polizeistreife gegen 3.35 Uhr einen bewusstlosen und schwer verletzten Mann in der Kapuzinerstraße. Der 29-jährige Münchner war Opfer eines Verkehrsunfalls. Ganz offensichtlich war er von einem Fahrzeug überfahren worden. Der Fahrer hatte sich - ohne sich um den Verletzten zu kümmern - einfach entfernt. 

Den Beamten der Verkehrspolizeiinspektion gelang es noch am selben Tag, den Mann zu ermitteln. Es handelte sich um einen 54-jährigen Taxifahrer aus München. 

Aussagen des Taxifahrers passen nicht zur Spurenlage

Die Staatsanwaltschaft geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Die weiteren Ermittlungen wurden an die Mordkommission übertragen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde vom Ermittlungsrichter Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Der 54-Jährige wurde bereits am 26. Oktober festgenommen und befindet sich seitdem in U-Haft, teilte nun das Polizeipräsidium fest.

Offenbar kam es vor dem Vorfall zu einem Streit zwischen dem 29-Jährigen und dem Taxifahrer. Er soll betrunken als Gast in dem Auto gesessen haben. Wegen aggressiven Verhaltens habe er aussteigen müssen. Danach sei er weitergefahren. Das sagte der 54-Jährige aus. Die Polizei teilte aber bereits im September mit, dass die Spuren und Verletzungen nicht zu dieser Version passen. Der 29-Jährige sei komplett überfahren worden. 

Nachstellung des Geschehens mit einer Puppe

Im Zuge der Ermittlungen wurden am Dienstagabend in der Kapuzinerstraße mit einem Sachverständigen weitere Untersuchungen am Tatort durchgeführt. Mit einer Ballastpuppe und dem Originalfahrzeug wurde das Geschen nachgestellt. 

Der 29-Jährige war in stationärer Behandlung in einer Münchner Klinik. Er leidet immer noch an den Folgen der Kollision mit dem Taxi. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Gautinger bedroht in S-Bahn zwei Frauen: Fahrgäste stoppen ihn
Gautinger bedroht in S-Bahn zwei Frauen: Fahrgäste stoppen ihn
TV-Ärger: Störung im Großraum München
TV-Ärger: Störung im Großraum München

Kommentare