An der Ruppertstraße

Bauarbeiter stürzt auf Eisenstangen - schwer verletzt

Im Schlachthofviertel ist ein Bauarbeiter am Dienstagabend verunglückt: Er stürzte von einer Leiter auf den Boden, auf eine Stelle, an der Eisenstangen gelagert waren. 

München - Bei Schalungsarbeiten an der Kellerdecke einer Großbaustelle in der Ruppertstraße ist am Dienstagabend gegen 19.40 Uhr ein Bauarbeiter rund drei Meter von der Leiter gestürzt. Der Mann fiel dabei auf laut Feuerwehr den Betonboden, ein einem Bereich, in dem mehrere Eisenstangen lagerten. Dabei verletzte er sich schwer. Ein Rettungswagen und ein Fahrzeug der Hauptfeuerwache begannen nach ihrer Ankunft mit der medizinischen Versorgung des Verunfallten. 

Zum schonenden Transport lagerten die Einsatzkräfte den Mann in einer Vakuummatratze. In Begleitung des Notarztteams Thalkirchen kam der Arbeiter in den Schockraum einer Münchner Klinik. Er erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen im Bereich des Oberarms und der Wirbelsäule.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Screenshot GoogleStreetview

Auch interessant

Meistgelesen

Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.