An Lindwurmstraße

Zusammenstoß mit Pkw: Radfahrerin schwer verletzt

Eine Münchnerin (34) wollte mit ihrem Rad die Lindwurmstraße überqueren. Doch sie übersah einen Autofahrer. Ein folgenschwerer Fehler.

München - Die Polizei München berichtet: Am Sonntag gegen 18.45 Uhr fuhr eine 34-jährige Münchnerin mit ihrem Fahrrad auf der Herzog-Heinrich-Straße in südliche Richtung. Die Kreuzung zur Lindwurmstraße wollte die Fahrradfahrerin geradeaus überqueren. 

Zur gleichen Zeit fuhr ein 27-jähriger Münchner mit seinem Mercedes Pkw die Lindwurmstraße stadtauswärts. Er wollte die Kreuzung zur Herzog-Heinrich-Straße geradeaus passieren. Die Kreuzung ist durch eine Ampel geregelt, allerdings lag eine Störung der Anlage vor, weshalb die gesamte Ampelanlage ausgefallen war und der Kreuzungsbereich durch die vorhandenen Verkehrszeichen geregelt wurde. 

Während für die 34-jährige Radfahrerin die Vorfahrt zu achten hatte, galt für den Pkw-Fahrer die Beschilderung Vorfahrt. Die Fahrradfahrerin missachtete die Vorfahrt und übersah beim Einfahren in den Kreuzungsbereich den vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste die Radfahrerin mit seiner Pkw-Front. 

Durch den Zusammenstoß wurde die Radfahrerin schwer verletzt und mit einem Rettungsfahrzeug zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 27-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt geschätzt 1.550 Euro. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer

Kommentare