Er sitzt in U-Haft

Nach brutaler Attacke im Jack Rabbit: Komplize gefasst

+
Der mutmaßliche Komplize: ein 27-jähriger Münchner.

München - Nach der brutalen Attacke in der Disko Jack Rabbit ist nun der Komplize des Türstehers gefasst worden: Ein 27-jähriger Münchner drückte den Kopf des Opfers mit Gewalt nach hinten.

Wie die Polizei mitteilt, konnte der Mittäter des 20-jährigen mutmaßlichen Haupttäters nun identifiziert werden. Nach einer Lichtbildveröffentlichung führten die notwendigen Hinweise auf die Spur des 27-jährigen Münchners.

Die Staatsanwaltschaft hatte einen Haftbefehl erwirkt und am Freitag wurde nun die Wohnung des 27-Jährigen durchsucht. Der Münchner war zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend. Er sprach allerdings noch am gleichen Tag gemeinsam mit seiner Anwältin im Polizeipräsidium München vor und wurde dort festgenommen. Eine Aussage machte er nicht. Der Münchner kam in Untersuchungshaft.

Die Tat ereignete sich bereits am 19. Juli in der Disko Jack Rabbit in der Innenstadt. Das Opfer, ein 32-jähriger Münchner, hatte mit Freunden dort gefeiert und war gegen 5 Uhr morgens mit einem Türsteher (20) aneinandergeraten.

Offensichtlich wollte der Türsteher die Auseinandersetzung nicht auf sich beruhen lassen und animierte einen Freund - den 27-jährigen Münchner - dazu, den 32-Jährigen auf die Toilette zu locken. Dort bog der 27-Jährige den Kopf des Opfers brutal nach hinten und der Türsteher versetzte ihm einen Schlag voll auf den Kehlkopf. Daraufhin ließen beide ihr Opfer einfach auf der Toilette liegen.

Der 32-Jährige stand benommen auf und ging ins Krankenhaus, wo er mehrere Tage lang behandelt werden musste. Der Haupttäter, der 20-jährige Türsteher, konnte schnell ermittelt und festgenommen werden. Er sitzt seither in Untersuchungshaft und hat die Tat weitestgehend gestanden.

pak

Auch interessant

Meistgelesen

Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Exklusiv: Schock für das Nockherberg-Singspiel - das Traumduo hört auf
Exklusiv: Schock für das Nockherberg-Singspiel - das Traumduo hört auf
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells

Kommentare