Polizei sucht Zeugen

Exhibitionist belästigt Frau (25) in Trambahn

Eine unappetitliche Begegnung hatte eine 25-jährige Münchnerin. In der Trambahn wurde sie von einem Exhibitionisten belästigt. Die Polizei sucht Zeugen.

München - Am Sonntag, 10.06.2018, gegen 6 Uhr, stieg eine 25-Jährige am Hauptbahnhof in die Trambahn der Linie 19 in Richtung Pasing, wie die Polizei mitteilte. Zeitgleich mit ihr stieg auch ein ihr unbekannter Mann ein. Er setzte sich direkt gegenüber der 25-Jährigen auf einem Sitzplatz. Kurze Zeit spätere bemerkte die Frau, die zunächst in ihr Mobiltelefon vertieft war, dass der Unbekannte an seinem Geschlechtsteil hantierte.

Als sie sich daraufhin umsetzte, folgte ihr der Unbekannte und fasste dabei auch kurz ihren Fuß an. Er forderte sie außerdem auf, sich neben ihn zu setzen. Die 25- Jährige verständigte nachträglich die Polizei.

Täterbeschreibung

Männlich, ca. 170 cm groß, ca. 25 Jahre alt, mittelblonde Haare, unrasiert, hagere Figur, bekleidet mit einem himmelblauen T-Shirt sowie hellblauer Hose.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15 Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Erschreckend waren auch die Handlungen eines Fahrgastes der Nordwestbahn im Landkreis Oldenburg, wie nordbuzz.de* berichtet.

In Oldenburg wurde eine junge Frau Opfer eines Exhibitionisten, der einen perversen Plan verfolgte. Bei einem anderen schrecklichen Vorfall öffnete ein Mann in Braunschweig seine Hose vor kleinen Kindern und stellte auch noch eine absurde Frage. Beides berichtet nordbuzz.de*.

Lesen Sie auch: Ekelhafte Attacke auf ein einjähriges Kind in München: Ein Tram-Fahrgast hat dieses unsittlich berührt. Die Polizei sucht Zeugen.

tb

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa/Andreas Gebert

Auch interessant

Meistgelesen

Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Laut Test: Münchner Radler begehen Verkehrssünde 25.000 mal am Tag - CDU: „Wahnsinnig gefährlich“
Laut Test: Münchner Radler begehen Verkehrssünde 25.000 mal am Tag - CDU: „Wahnsinnig gefährlich“

Kommentare