S-Bahnen verspäten sich

Mysteriöser Gleis-Sturz am HBF löst Polizeieinsatz aus

Einen kurzen Einsatz hatte die Polizei am Montagabend im S-Bahn-Untergeschoss am Hauptbahnhof - vom Auslöser war nämlich nichts mehr zu sehen. Pendler bekamen dafür die Auswirkungen zu spüren.

München - Der Streckenagent meldete gegen 16.55 Uhr, dass es am Hauptbahnhof in München einen Polizeieinsatz gegeben habe. Laut Polizei war dieser sehr schnell vorbei: Am S-Bahnsteig war versehentlich jemand auf das Gleis gefallen, er wurde aber auch sofort wieder herausgezogen. 

Als die Beamten allerdings eintrafen, war weder der „Verunglückte“ noch einer seiner Retter noch vor Ort anzutreffen. Da zu dieser Zeit auch keine S-Bahn einfuhr, bestand laut Polizei keine Gefahr.

Die kurze Sperrung hat allerdings größere Auswirkungen für Pendler: Auf allen Linien kam es kurz nach dem Einsatz zu Verzögerungen von bis zu 15 Minuten. Gegen 18.15 Uhr meldete der Streckenagent, dass der Einsatz beendet sei und sich die Lage normalisiert.

kg

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare