Verdächtige Tasche gefunden

Polizeieinsatz beendet: Jetzt halten S-Bahnen wieder am Hauptbahnhof München

+
Der Gleisbereich ist abgesperrt.

Pendler haben es an diesem Donnerstag schwer: Am Morgen der MVG-Streik für U-Bahn, Tram und Bus und mittags und nachmittags S-Bahn-Chaos. Am Donnerstagabend brauchten Fahrgäste noch mal Geduld: Es hielten keine S-Bahnen am Hauptbahnhof. 

München - Der Grund, warum keine S-Bahnen am Hauptbahnhof halten durften, war ein Polizeieinsatz, der inzwischen beendet wurde. Eine verdächtige Tasche war gefunden worden. Seit 19.12 Uhr halten die S-Bahnen wieder im Tiefgeschoss des Hauptbahnhofs. 

Lesen Sie auch: Nach großem MVG-Warnstreik vom Donnerstagmorgen fahren U-Bahn, Bus und Tram wieder normal.

Wir haben für jede S-Bahn-Linie eine Facebook-Gruppe gegründet, in der sich Fahrgäste selbst organisieren können: Bilden Sie Fahrgemeinschaften, wenn Ihre S-Bahn ausfällt. Organisieren Sie ein Taxi und teilen Sie sich mit mehreren die Kosten. Oder bitten Sie andere Betroffene schlicht um Hilfe - oder bieten Sie einen Platz in Ihrem Auto an. Zusammen mit anderen Pendlern sind Sie im S-Bahn-Chaos weniger allein.

Nutzen Sie die Gruppe Ihrer S-Bahn-Linie auch, um sich und andere darüber zu informieren, bis wann ungefähr mit Zug-Ausfällen und -Verspätungen zu rechnen ist. Hier gelangen Sie zur Liste aller S-Bahn-Gruppen auf Facebook

sah

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare