Verwirrter Mann

Polizeieinsatz vor Hotel: Schwanthalerstraße abgeriegelt

+
Vor dem Adagio Aparthotel wurde ein Mann festgenommen und im Krankenwagen behandelt .

München - Ein hektischer Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften fand am Sonntagnachmittag im Bahnhofsviertel statt.

Ein offenbar verwirrter Mann wurde von mehreren Männern in einen Krankenwagen geführt und dort fixiert.

Es war gegen 14 Uhr, als insgesamt acht Einsatzfahrzeuge mit heulenden Sirenen und Blaulicht in die Schwanthalerstraße rasten. Kurz darauf folgten ihnen auch Rettungswagen. Vor dem Adagio Aparthotel an der Ecke zur Paul-Heyse-Straße machte das Großaufgebot Halt. Erste Maßnahme: Straßensperre. Die Schwanthalerstraße wurde von der Kreuzung mit der Paul-Heyse-Straße bis zur Goethestraße komplett abgeriegelt. Mehrere Beamte überwachten den Bereich. Die Gehwege wurden mit Flatterband abgesperrt.

Plötzlich waren Schreie zu hören. Beamte und Sanitäter verfrachteten einen offenbar verwirrten Mann in den Rettungswagen. Der gab unter heftiger Gegenwehr und mit einer Maske über dem Kopf unverständliche Laute von sich. Laut Polizeisprecherin Claudia Künzel hat der rund 40 Jahre alte Mann zuvor gegen mehrere Autos getreten und Passanten eingeschüchtert.

Auch interessant

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare