Polizei bittet um Mithilfe

Zwei Männer stehlen und prügeln in Lokal

München - Zwei Männer haben in einem Restaurant in der Hans-Sachs-Straße versucht, eine junge Frau zu bestehlen. Auf der Flucht schlugen sie mehreren Gästen mit der Faust ins Gesicht.

Bereits am vergangenen Sonntag, 17. November, hielten sich zwei noch unbekannte Täter um etwa 3.30 Uhr in einem Lokal an der Hans-Sachs-Straße auf. Als eine 23-jährige Frau ihre Jacke über einen Stuhl hängte, nutzte einer der Täter die Gelegenheit, fasste in die Jacke und holte ein Mobiltelefon, Kopfhörer und Zigaretten heraus. Sämtliche Sachen gab er dann an einen Mittäter weiter.

Obwohl die beiden Männer während der Tat von mehreren Besuchern der Gaststätte bei dem Diebstahl beobachtet wurden, ließen sie sich bei ihrem Vorhaben nicht beirren. Als sie unmittelbar danach das Lokal verlassen wollten, schlug der Haupttäter vor seiner Flucht noch zwei Besucher mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchteten sie, ließen das Diebesgut jedoch zurück.

Täterbeschreiben der Polizei

Der Haupttäter wird als ca. 29 Jahre alt beschrieben, 170 cm groß und schlank. Er hat eine südländische Erscheinung mit dunklen, fast schwarzen Haaren und war unrasiert. Sein Mittäter ist ca. 19 Jahre alt und soll angeblich „Felix“ heißen.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 61, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Hans-Sachs-Straße oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion