Goethestraße war gesperrt

Razzia im Rotlicht-Milieu rund um den Hauptbahnhof

München - Die Polizei hat Mittwochabend die Rotlichtmeile rund um den Hauptbahnhof durchforstet. Offenbar wurden sie fündig. 

Die Beamten des für Prostitution zuständigen Kommissariats 35 durchsuchten mit Kollegen der Steuerfahndung mehrere Nachtlokale in der Umgebung des Münchner Hauptbahnhofes.

Wie die Polizei mitteilt, ging es bei der Razzia am Mittwochabend um die Verfolgung von straf- und steuerrechtlichen Verstößen. Gefunden wurde wohl so einiges: Es muss laut Polizei umfangreiches Beweismaterial ausgewertet werden. Die Ermittlungen dauern an.

Durchsucht wurden außerdem Privatwohnungen und Geschäftsräume in München und dem Münchner Umland. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion