In der Reisingerstraße

Razzia im Rocker-Lokal

+
Diese Rocker-Bar stümte die Polizei am Donnerstag

MÜnchen - Erst vor wenigen Wochen hat die kleine Sisha-Bar an der Reisingerstraße (Isarvorstadt) neu eröffnet – und schon ist sie im Visier der Polizei.

Am Donnerstag stürmten vier Dutzend Polizisten, darunter auch die harten Jungs vom USK, den Laden!

Ziel der Razzia: einen Rocker-Krieg in München verhindern! Das Lokal hat sich nach Erkenntnissen der Polizei nämlich zum Club-Heim der Rockerbande Black Jackets, einer türkischen Straßen-Gang, gemausert.

Und die Mitglieder waren am Donnerstagabend offenbar gerade auf dem Weg zu einer Disco an der Rosenheimer Straße, um dort Türsteher aufzumischen, die dem Umfeld der Hells Angels angehören.

Mit der Razzia durch starke Polizeikräfte von 21 bis etwa 23 Uhr konnte der Plan der türkischen Rockerbande vorerst verhindert werden. Zudem fanden sich in einem vor der Sisha-Bar abgestellten Auto ein Baseballschläger sowie 20 Ampullen. Bei dem Inhalt könnte es sich möglicherweise um verbotene Anabolika handeln.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare