Brüche, Prellungen und Blutergüsse

Rentner stürzt auf Rolltreppe - schwer verletzt

München - Brüche, Prellungen und Blutergüsse: So endete am Freitagnachmittag der Sturz eines Rentners am Hauptbahnhof. Er wollte eine stehende Rolltreppe hinunter laufen und stürzte dabei schwer.

Augenzeugen zufolge war er sehr schnell gelaufen und kam in der Mitte der meterlangen Treppe ins Straucheln. Sie sahen, wie er sich dreimal überschlug und riefen sofort den Notarzt. Dabei hätte der Sturz noch viel tragischer enden können.

tz

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer Reinhard

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare