Betrunken im Gleisbereich

S-Bahn-Chaos an Silvester: Zwei Jugendliche schuld

München - Weil zwei betrunkene Jugendliche sich an der Donnersbergerbrücke im Gleisbereich aufhielten, kam es in der Silvesternacht zu Behinderungen bei der S-Bahn.

In der Silvesternacht kam es in Folge einer Gleissperrung an der Donnersbergerbrücke zu Problemen im S-Bahn- und Zugverkehr. Schuld waren zwei Jugendliche.

Gegen 23:30 Uhr (31. Dezember) meldete ein Lokführer zwei Jugendliche am S-Bahnhaltepunkt Donnersbergerbrücke im Gleisbereich. Eine Streife der Bundespolizei konnte beide, einen 16-Jährigen aus Großhadern und einen 17-Jährigen aus der Ludwigsvorstadt, in einer S-Bahn am Haltepunkt stellen.

Während der 16-Jährige, der zwei volle Flaschen Gin und eine Flasche Rum mitführte, die beschlagnahmt wurden, einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte, wurden bei seinem Begleiter 1,41 Promille gemessen. Während der 17-Jährige von den Eltern abgeholt wurde, wurde der 16-Jährige nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause gefahren. Aufgrund von Gleissperrungen kam es zu zahlreichen Verspätungen im Münchner Zug- und S-Bahnverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare