Schlägerei am Hauptbahnhof

Fliegende Flaschen und Fäuste: Drei junge Männer gehen aufeinander los

Am Hauptbahnhof sind am Sonntag drei Männer aneinander geraten. Die Situation eskalierte völlig, als einer der Männer dem anderen eine Flasche hinterher warf.

München -  Am Sonntagmorgen gab es am Hauptbahnhof eine handfeste Auseinandersetzung unter drei jungen Männern. Gegen 1 Uhr morgens gerieten ein 29-jähriger Georgier und ein befreundeter 24-jähriger Grieche mit einem 23-jährigen Italiener im Bereich des Treppenabganges zur S-Bahn an der Arnulfstraße, in - zunächst - verbale Streitigkeiten, berichtet die Bundespolizei.

Als der in Starnberg lebende Italiener seinen Weg zur S-Bahn fortsetzte, warf ihm einer der beiden Männer eine Glasflasche hinterher, die den 23-Jährigen nur knapp verfehlte. Als dieser zurück kam und die beiden Männer aus München zur Rede stellen wollte, wurde er abermals mit einer weiteren Glasflasche attackiert, sowie getreten und geschlagen. 

Eine Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof konnte den Vorfall beobachten und die beiden flüchtenden Tatverdächtigen stellen. Alle drei mussten die Beamten auf die Dienststelle begleiten.

Der Georgier und der Italiener erlitten blutende Wunden im Gesicht. Auch kam es zu Schürfwunden. Weiterhin wurden die Jacke und Hose des Italieners beschädigt. Gegen den Georgier und den Griechen wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Erst am Samstag kam es am Hauptbahnhof zu mehreren Gewalttaten, bei denen die Bundespolizei eingreifen musste. 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.