Angreifer attackiert Mann in Warteschlange

Zufallsopfer! Schlägerei im Hauptbahnhof-Burger-King

+
Im Burger King in der Halle des Hauptbahnhofes geht der Schläger auf sein Opfer los.

München - Ein 32-Jähriger und ein 38-Jähriger stehen gemeinsam in der Warteschlange im Burger King in der Schalterhalle des Hauptbahnhofes. Plötzlich schlägt der Eine dem Anderen ins Gesicht.

Bei einer Schlägerei im Burger King in der Hauptbahnhofshalle in der Nacht auf Freitag hat ein 32-Jähriger einem 38-Jährigen einen Schneidezahn ausgeschlagen. Offenbar ging der Schläger grundlos auf den 38-Jährigen aus Sendling los, als beide zusammen in einer Warteschlange im Burger King standen.

Die Polizei fasst Täter nach kurzer Fahndung.

Nach polizeilichen Angaben soll der Mann aus heiterem Himmel in das Gesicht des 38-Jährigen geschlagen haben. Dabei brach ein Schneidezahn des Sendlingers ab. Außerdem zog er sich eine blutenden Wunde im Mund und Lippenbereich zu.

Der mutmaßliche Angreifer flüchtete nach der Schlägerei aus dem Restaurant. Die Bundespolizei nahm den 32-Jährigen nach kurzer Fahndung fest. Er zog sich durch den Schlag gegen den Zahn eine Schnittwunde an der Hand zu. Die Polizei ermittelt nun wegen Köperverletzung und will das Videomaterial einer Überwachungskamera auswerten. 

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare