Am Hauptbahnhof

Straftäter gehen Polizisten ins Netz

München - Zwei zur Haft ausgeschriebene Straftäter hat die Bundespolizei am Donnerstag festgenommen. Sie hielten sich im Warteraum am Hauptbahnhof auf.

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein 25-jähriger Ungar gegen 2.30 Uhr kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er vom Amtsgericht Nürnberg-Fürth wegen Erschleichung von Leistungen verurteilt worden war.

Er war zur Fahndung ausgeschrieben, weil er die Geldstrafe in Höhe von 370 Euro nicht zahlen konnte. Auch auf der Wache hatte er kein Geld dabei. Die Ersatzfreiheitsstrafe wird er in den nächsten 20 Tagen verbüßen.

Auch ein 59-jähriger Deutscher ging den Beamten ins Netz. Er hatte ebenfalls Leistungen erschlichen.

Beide Männer waren ohne festen Wohnsitz, als die Polizei sie kontrollierte.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare