44-Jähriger muss ins Gefängnis

Mit drei Haftbefehlen gesucht: Mann geschnappt

München - Mit gleich drei Haftbefehlen hat die Polizei nach ihm gefahndet: Jetzt ist ein 44-jähriger Italiener am Münchner Hauptbahnhof geschnappt worden.

Lange Zeit hat er sich gut vor der Polizei verborgen - jetzt aber ist sein Versteckspiel vorbei: Ein 44-jähriger Italiener ist der Bundespolizei am Freitag gegen 5 Uhr am Hauptbahnhof München ins Netz gegangen. Gegen den Mann lagen gleich drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft München - wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruchs - vor. Da der Italiener seine Geldstrafen in Höhe von 2.400 Euro nicht bezahlen konnte, verhafteten ihn die Beamten und brachten ihn in die JVA Stadelheim.

Ins Gefängnis muss auch ein 45-jähriger Hesse. Der Mann, den die Staatsanwaltschaft Traunstein per Haftbefehl gesucht hatte, war wegen Betrugs zu 1200 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Diese hatte er jedoch nie beglichen. Eine Streife der Bundespolizei nahm den Hessen Samstagvormittag gegen 9.35 Uhr  fest.

am

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare