Münchens exklusivstes Wohnhaus

The-Seven-Turm: So sieht es drinnen aus

+
Der 56 Meter-Turm im ehemaligen Heizkraftwerk: Wie es in den noblen Räumen aussieht, ist normalerweise ein gut gehütetes Geheimnis.

München - Endlich Schlüsselübergabe: Über drei Jahre haben die Bauarbeiten für den The-Seven-Turm gedauert. Die tz durfte einen Blick in Münchens exklusivstes Wohnhaus werfen.

Über drei Jahre dauerten die Bau­arbeiten für Münchens höchstes Luxusprojekt – über drei Jahre war The Seven in der Diskussion. Jetzt endlich haben die meisten Eigentümer des 56 Meter-Turms im ehemaligen Heizkraftwerk ihre Schlüssel erhalten. Wie es in den noblen Räumen aussieht, ist ein gut gehütetes Geheimnis.

The Seven: Das ist eine der Luxus-Wohnungen

The Seven: Das ist eine der Luxus-Wohnungen

Eigentümer wie der Pharmaunternehmer, der die spektakulärste 700-qm-Penthouse-Wohnung in den obersten beiden der 15 Stockwerke gekauft hat (geschätzte 16 Millionen Euro), werden durch strenge Concierge-Damen am Eingang geschützt. Sie verbieten auch Fotoaufnahmen im eleganten Foyer, das Briefkästen beherbergt, die wie Tresore aussehen.

Die tz aber hat am Donnerstag einen Einblick in eine der Traum-Wohnungen bekommen: Dietmar Holzapfel, Chef des Hotels Deutsche Eiche, und sein Lebenspartner Sepp Sattler haben uns ihre 200-qm-Wohnung im 12. Stock gezeigt. Eine Woche nach der Schlüsselübergabe ist diese zwar vorerst nur provisorisch eingerichtet – aber bei diesem Blick schon jetzt umwerfend!

Nina Bautz

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare