Stuttgart: Gericht will Diesel-Fahrverbot ab Januar

Stuttgart: Gericht will Diesel-Fahrverbot ab Januar

Tragischer Unfall an der Lindwurmstraße

Münchnerin (82) stürzt schwer - Verursacher geht einfach weiter 

+
Die Seniorin kam mit mehreren Brüchen in die Klinik.

München - Eigentlich ein harmloser Vorfall, doch er hatte schwere Folgen: Ein Passant rempelt mit seiner Tasche eine 82-Jährige an. Die stürzt dadurch so schwer, dass sie mit dem Gesicht auf dem Pflaster aufschlägt. Besonders schlimm: Der Mann und sein Begleiter helfen der Seniorin nicht.

Der tragische Unfall ereignete sich am Dienstag, 27.10. gegen 09.55 Uhr, in der Lindwurmstraße, berichtet die Polizei. Demnach war die 82-jährige Münchnerin zu Fuß auf dem Gehweg stadtauswärts unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 97- nur wenige Meter vom U-Bahnhof Goetheplatz entfernt- verengt sich der Gehweg.

Der Seniorin kamen zwei Frauen entgegen, von denen eine im Rollstuhl saß und von ihrer Begleitung geschoben wurde. Hinter den Frauen gingen wiederum zwei Männer, die beide größere Reisetaschen trugen. Die Männer wollten die Rollstuhlfahrerin überholen. Deswegen verlangsamten die beiden Frauen ihre Geschwindigkeit, damit die beiden Männer ungehindert an ihnen vorbeigehen konnten.

Die 82-Jährige war mittlerweile auf gleicher Höhe annähernd auf gleicher Höhe mit der ihr entgegenkommenden Rollstuhlfahrerin. Einer der beiden Männer blieb mit seiner Reisetasche beim Vorbeigehen an der Seniorin hängen, so dass sie stürzte. 

Die Seniorin schlug mit ihrem Gesicht auf dem Kopfsteinpflaster auf. Sie erlitt einen Nasenbeinbruch, eine Fraktur des linken Knies und des Mittelhandknochens der linken Hand sowie diversen Prellungen und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Verursacher des Sturzes und sein Begleiter halfen der verletzten nicht: Sie drehten sich nur kurz um, gingen aber weiter. Damit entfernten sich die Männer unberechtigt von der Unfallstelle.

Täterbeschreibung:

Die beiden Zeuginnen konnten eine Personenbeschreibung der Männer abgeben. Beide waren ca. 30-35 Jahre alt und sehr schlank. Sie trugen beide dunkle Kleidung, welche ihnen offensichtlich zu groß war. Der Verursacher des Unfalls führte eine große, dunkle Nylonreisetasche mit sich.

Zeugenaufruf:

Personen, insbesondere der männliche Begleiter des Unfallverursachers, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare