Kraftakt in der Nacht

Trambahn entgleist am Lenbachplatz - Feuerwehrler müssen schieben

+
Die entgleiste Trambahn auf Höhe Stachus.

München - Am Mittwochabend ist in der Innenstadt eine Trambahn entgleist. Bis spät in die Nacht war die Feuerwehr im Einsatz, um die Tram wieder in die richtige Spur zu bringen.

Am Mittwoch gegen 22.45 Uhr ist zwischen Lenbachplatz und Ottostraße eine Trambahn entgleist. Die Berufsfeuerwehr München musste in Mannschaftsstärke anrücken und mit Muskelkraft nachhelfen.

Alle packen an.

Was war passiert? Eine Trambahn fuhr am Abend über eine Kreuzung zwischen Lenbachplatz und Ottostraße. Als sie weniger Meter weiter nahe des Stachus zum Stehen kam, war das Vorderteil der Trambahn bereits aus den Schienen gehüpft und um zwei Schienen versetzt eingerastet. 

Die Feuerwehr rückte an, um mit Hilfe einer Seilwinde den versetzten Vorderteil der Tram wieder zurück zu schieben. Als die Seilwinde nicht ausreichte, mussten die Feuerwehrleute selbst ran: Mit Verschiebeblechen und purer Muskelkraft brachten sie die Trambahn Stück für Stück wieder auf die richtige Spur. Über zwei Stunden kämpften die Einsatzkräfte mit der widerspenstigen Tram. Zum Glück waren die Straßen um die Zeit so leer, dass es zu keinen Verkehrsbehinderungen kam und die Feuerwehrler in Ruhe arbeiten konnten.

Auch interessant

Meistgelesen

Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier
Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier
Löwenbräu erwägt Umzug - bald Wohnungen statt Brauerei?
Löwenbräu erwägt Umzug - bald Wohnungen statt Brauerei?

Kommentare