In der Münchner Innenstadt

Überfall mit Messer: Ladeninhaber schlägt Räuber in die Flucht

Nicht beeindrucken ließ sich am Freitag ein Ladeninhaber in München, der von einem Räuber mit einem Messer bedroht wurde. Der Geschäftsmann zeigte sich kampfbereit und schlug so den Täter in die Flucht.

München - Ein 28-Jähriger betrat am Freitag gegen 13 Uhr den Laden in der Ludwigsvorstadt und bedrohte den Man hinter der Verkaufstheke mit einem Messer, berichtet die Polizei. Der Räuber hatte die Rechnung jedoch ohne den Geschäftsmann gemacht. Im Angesicht des Räubers griff der 56-Jährige zu einem Hebeleisen und forderte den 28-Jährigen auf, sein Geschäft zu verlassen. Zurückgeschreckt verließ der Täter sofort den Laden und flüchtete ohne Beute, so die Polizei.

Der flüchtige Räuber wurde schon kurze Zeit später von der Polizei m Westend geschnappt. Der 28-Jährige ist geständig und er wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

js

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - TSV 1860 gibt Statement ab
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - TSV 1860 gibt Statement ab
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare