Patientin an Bord

Von Tram gerammt: Rettungswagen kippt um

+
Dieses Bild schickte uns ein Leser. Der Rettungswagen stürzte auf die Fahrerseite

München - Ein Rettungswagen mit einer Patientin an Bord ist am Mittwochmittag nahe des Isartors mit einer Tram zusammengestoßen. Das Einsatzfahrzeug kippte um, fünf Menschen wurden verletzt.

Sie waren auf dem Weg, um zu helfen - und haben am Ende selber Hilfe gebraucht. Gegen 12.30 Uhr ist am Mittwoch ein Rettungswagen am Isartorplatz mit einer Tram der Linie 18 zusammengestoßen. Der Unfall war so heftig, dass der Wagen - besetzt mit drei Feuerwehr-Rettungskräften sowie einer Patientin - auf die Fahrerseite umkippte.

Anwohnerin Petra Wucher (50) sagt: „Obwohl wir Schallschutzfenster haben, haben wir es krachen gehört. Das war ein dumpfes Knallen, zwei Mal hintereinander. Nach dem Unfall hat die Sirene des Notarztwagens noch eine ganze Zeit weitergeheult. Das war wie bei einer Schallplatte mit Sprung.“

Schuldfrage noch nicht geklärt

Der Notarztwagen hätte die etwa 30-jährige Patientin wegen eines akuten Notfalls ins Bogenhausener Krankenhaus bringen sollen. Ob - und wenn ja, wie schwer - sie durch den Unfall zusätzlich verletzt wurde, ist noch nicht bekannt. Die Dame wurde, nachdem sie aus dem Auto befreit worden war, mit einem anderen Rettungswagen in die Klinik gebracht. Auch die drei Mann Besatzung sowie der Tramfahrer kamen ins Krankenhaus, die drei Sanitäter wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Wer schuld war, wer wie schnell fuhr, wer welches Signal hatte: All das ist noch unklar.

Die Feuerwehrler taten sich schwer, den verunfallten Wagen wieder aufzustellen. Seilwinde statt Kran, wegen der Tram-Oberleitung - das dauerte Stunden. Die Kreuzung war in dieser Zeit gesperrt, der Verkehr in der Umgebung staute sich.

Am Isartor: Tram rammt Rettungswagen

Der Fahrer der Tram, sowie die dreiköpfige Besatzung des Rettungswagens wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Wie der Rettungswagen nach der Unfallaufnahme von der Feuerwehr aufgestellt wurde, sehen Sie in dem kleinen Video unten, das uns ein Leser samt Bild geschickt hat. Wenn auch Sie etwas Interessantes in oder um München fotografiert haben: Hier können Sie uns Ihre Bilder schicken!

Uli Heichele

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare