Unfall an der Lindwurmstrasse

27-Jähriger läuft vor Auto: Schwer verletzt

München - Gefährliches Unterfangen mit bösem Ende: Ein 27-Jähriger ist am Dienstagabend auf der Lindwurmstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte er nicht auf den Verkehr geachtet.

Wie die Polizei berichtet, überquerte der 27-Jährige am Dienstag, 10.11. gegen 20.05 Uhr, zu Fuß die Fahrbahn der Lindwurmstraße. Die Straße ist an dieser Stelle vierspurig, der junge Mann lief laut bisherigen Erkenntnissen los, ohne auf den Verkehr zu achten. 

Zu der Zeit fuhr ein 60-Jähriger mit seinem VW die Lindwurmstraße in nordöstlicher Richtung. Seine Ehefrau saß als Beifahrerin mit im Auto. Etwa fünf Meter versetzt hinter dem VW fuhr außerdem ein 35-Jähriger mit seinem Skoda.

Der Fußgänger hatte bereits zwei Fahrstreifen überquert und wollte jetzt die Spuren überqueren, auf denen sich die Fahrzeuge näherten. Der 60-jährige VW-Fahrer machte eine Vollbremsung und konnte so eine schwere Kollision mit dem Fußgänger verhindern und touchierte ihn nur leicht. Der Mann lief dennoch weiter und wurde jetzt frontal von dem Skoda erfasst, der dahinter fuhr. Der Fußgänger wurde auf die Motorhaube aufgeladen und nach vorne abgeworfen.

Der Autofahrer hatte durch den versetzt vor ihm fahrenden Pkw den von links kommenden Fußgänger nicht rechtzeitig sehen können. Der Fußgänger wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare