Smart muss aufgerissen werden

Schlimmer Unfall mitten in München: Feuerwehr im Großeinsatz - Smart wollte Rettungswagen Platz machen

Der Smart wurde durch einen Frontal-Crash schwer beschädigt, die Fahrerin schwer verletzt.
+
Der Smart wurde durch einen Frontal-Crash schwer beschädigt, der Fahrer schwer verletzt.

Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagabend in München an der Kreuzung zwischen Lindwurmstraße und Poccistraße ereignet. Ein Rettungswagen war beteiligt.

München - Gegen 22.30 Uhr war am Freitag ein Rettungswagen auf der Poccistraße in München stadteinwärts mit Sirene und Warnlicht auf dem Weg zu einem Notfall. Zeitgleich fuhr ein 33-jähriger Münchner in seinem Smart in gleicher Richtung die Straße entlang.

Schlimmer Unfall in München: Fahrer will Rettungswagen vorbeilassen - und fährt auf Gegenfahrbahn

Als der Münchner den Rettungswagen von hinten kommen sah, wollte er schnell ausweichen, um dem Einsatzfahrzeug Platz zu machen. Er entschied sich dazu, dafür auf die Gegenfahrbahn zu steuern.

Dort allerdings kam ihm ein mit vier Personen besetzter Ford entgegen. Beide Fahrzeuge prallten frontal aufeinander.

Schwerer Unfall auf der Poccistraße: Feuerwehr im Großeinsatz - Fahrer schwerstverletzt

Auch der Ford wurde schwerst beschädigt. Alle Insassen mussten ebenfalls ins Krankenhaus.

Für die Feuerwehr München löste der Unfall einen Großeinsatz aus. Durch den Aufprall wurde der Smart-Fahrer schwer verletzt. Um den Patienten möglichst schonend aus seinem Fahrzeug zu befreien, musste von der Feuerwehr das Autodach mit einer Rettungsschere abgetrennt werden. Anschließend wurde der 33-jährige Mann mit dem Notarzt in den Schockraum einer Münchner Klinik zur weiteren Behandlung transportiert.

Schwerer Unfall mitten in München: Alle Verletzte müssen in Klinik

Die vier Personen in dem Ford erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurden ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt und in eine Münchner Klinik gefahren. Der Rettungswagen, der sich auf der Einsatzfahrt befand, übernahm sofort die Erstversorgung der Patienten. Für den ursprünglichen Notfall wurde von der Leitstelle ein anderes Fahrzeug disponiert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Dauer des Einsatzes musste die Poccistraße komplett gesperrt werden. Die Polizei München übernahm die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang.

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter. Melden Sie sich sofort an!

Auch interessant

Kommentare